Das Wort Gottes ist mächtig

Apostelgeschichte 13,5
Und als sie in die Stadt Salamis kamen, verkündigten sie das Wort Gottes in den Synagogen der Juden; sie hatten aber auch Johannes als Gehilfen bei sich.

   Paulus und Barnabas begannen sofort damit, das Wort Gottes zu verkündigen. Johannes Markus, Neffe des Barnabas, ging mit ihnen als Gehilfe, um ihnen mit verschiedenen Aufgaben bei der Reise zu helfen. Als sie Gottes Wort verkündeten, wurde Gottes Kraft wirksam.

 

Apostelgeschichte 13,6-12
Als sie die ganze Insel bis nach Paphos durchzogen hatten, trafen sie einen Zauberer und falschen Propheten, einen Juden, der hieß Barjesus;
der war bei dem Statthalter Sergius Paulus, einem verständigen Mann. Dieser rief Barnabas und Saulus zu sich und begehrte, das Wort Gottes zu hören.
Da widerstand ihnen der Zauberer Elymas - denn so wird sein Name übersetzt - und versuchte, den Statthalter vom Glauben abzuhalten.
Saulus aber, der auch Paulus heißt, voll heiligen Geistes, sah ihn an
und sprach: Du Sohn des Teufels, voll aller List und aller Bosheit, du Feind aller Gerechtigkeit, hörst du nicht auf, krumm zu machen die geraden Wege des Herrn?
Und nun siehe, die Hand des Herrn kommt über dich, und du sollst blind sein und die Sonne eine Zeitlang nicht sehen! Auf der Stelle fiel Dunkelheit und Finsternis auf ihn, und er ging umher und suchte jemanden, der ihn an der Hand führte.
Als der Statthalter sah, was geschehen war, wurde er gläubig und verwunderte sich über die Lehre des Herrn.

Das Wort Gottes ist lebendig und kräftig. Wenn es von den Lippen eines Gläubigen gesprochen wird, dann bringt das Wort Gottes heute die gleichen Resultate hervor, wie es damals der Fall war, als Paulus mit dem Statthalter sprach. Sergius Paulus war erstaunt und verwunderte sich über das Wort, und er wurde gläubig an den Herrn Jesus Christus.
In diesem Bericht lesen wir, wie Paulus, Barnabas und Johannes Markus die Insel Zypern durchzogen und dort in den Synagogen der Juden das Wort Gottes verkündeten: Und doch berichtet uns das Wort hier von nur diesem einen, der glaubte. Gott ist willig, seine große Kraft und Macht zu zeigen und sein Wort zu geben, auch wenn nur einer es hören und glauben will. Er wird solches auch für uns heute tun!

 

Apostelgeschichte 13,13
Paulus aber und die um ihn waren, fuhren von Paphos ab und kamen nach Perge in Pamphylien. Johannes aber trennte sich von ihnen und kehrte zurück nach Jerusalem.

Johannes Markus trennte sich von ihnen und verließ sie bei diesem Dienst und kehrte nach Jerusalem um, obwohl er doch Gottes große Kraft gesehen hatte. Obwohl seine Handlung hier später zu einer Trennung zwischen Paulus und Barnabas führt, ist doch anzumerken, daß Johannes Markus später wieder bei der Verkündigung des Wortes tätig war, auch arbeitete er mit Paulus zusammen, und er schrieb dann auch das Markusevangelium, in dem Jesus als der Knecht Gottes dargestellt wird. In der Zwischenzeit aber setzen Paulus und Barnabas ihre Mission und die Verkündigung des Wortes Gottes in Antiochien in Pisidien fort.

Zurück zum Anfang
Zurück nach Antiochien in Syrien
NÄCHSTER STOP - Antiochien in Pisidien

http://www.bibelcenter.de/gladacts/d-gladact3.html
schneider@bibelcenter.de
Wolfgang Schneider

Original by Michael Cortright
Letzte Änderung am 22. Februar 2000
by BibelCenter