Fügt zu eurem Glauben hinzu …

  2. Petrus 1,5-8
So wendet alle Mühe daran und erweist in (oder: fügt hinzu zu) eurem Glauben Tugend und in der Tugend Erkenntnis
und in der Erkenntnis Mäßigkeit und in der Mäßigkeit Geduld und in der Geduld Frömmigkeit
und in der Frömmigkeit brüderliche Liebe und in der brüderlichen Liebe die Liebe zu allen Menschen.
Denn wenn dies alles reichlich bei euch ist, wird's euch nicht faul und unfruchtbar sein lassen in der Erkenntnis unseres Herrn Jesus Christus.

Beim Hinzufügen der Zugaben zu einem Leben in voller Genüge beginnen wir damit, daß wir Jesus als Herrn bekennen und glauben, daß Gott ihn von den Toten auferweckt hat. Zu unserem Glauben fügen wir dann Tugend hinzu. Wir sind nicht nur mit dem "Mindestmaß" Glauben zufrieden. Zu der Tugend fügen wir dann Erkenntnis aus Gottes Wort hinzu. Zu dieser Erkenntnis kommt dann Mäßigkeit, das ist Selbstbeherrschung, hinzu. Zu der Selbstbeherrschung fügen wir Geduld hinzu, indem wir Tag für Tag treu als Christen leben. Zur Geduld wird als nächstes Frömmigkeit, das ist eine geistliche Beziehung zu Gott, hinzugetan. Zu dieser geistlichen Beziehung zu Gott fügen wir dann die Liebe für unsere Brüder und Schwestern in Christus. Und zu der brüderlichen Liebe fügen wir schließlich Gottes Liebe hinzu, indem wir mit seiner Liebe allen Menschen in unserem Leben begegnen. Wenn wir diese Dinge in unserem Leben zusammenwirken lassen, haben wir das Leben in voller Genüge, das uns in Gottes Wort verheißen ist.


http://kinder.bibelcenter.de/freddy/d-gladmix.htm
schneider@bibelcenter.de
Wolfgang Schneider

Original by Michael Cortright
Letzte Änderung am 13. Januar.2000
by BibelCenter