Wo ist das Futter?

 

Jesaja 1,3
Ein Ochse kennt seinen Herrn und ein Esel die Krippe seines Herrn; aber Israel kennt's nicht, und mein Volk versteht's nicht.

1 Petrus 5,2a
Weidet die Herde Gottes, die euch anbefohlen ist; ...

In biblischen Landen wurden die Tiere morgens in den kleinen Dörfern von den Jungen zusammen getrieben und dann aus dem Dorf raus zur Weide und an eine Wasserstelle gebracht. Am Abend dann, wurde die Tiere Richtung Dorf zurückgebracht aber am Rande des Dorfes dann einfach losgelassen. Ochs und Esel hatten dann keine Probleme, ihr Zuhause zu finden, wo die Krippe und das Futter warteten. Jedes Tier kannte seinen Herrn und wußte genau, wo die Krippe seines Herrn war. Hier sagt nun Gott über sein Volk Israel, daß sie nicht erkannten, wo ihr Futter zu finden ist und wie sie ihren Besitzer finden können! Gottes Wort ist das Futter, welches wir für ein Leben in voller Genüge benötigen. Und wir, die wir Gott und sein Wort kennen, werden dann ermutigt und uns wird aufgetragen, die Herde Gottes recht zu weiden und ihnen Gottes Wort zu geben und sie zu Gott heim zu führen.


http://kinder.bibelcenter.de/freddy/d-gladox.htm
schneider@bibelcenter.de
Wolfgang Schneider

Original © Copyright May 2000 by Michael Cortright
Letzte Änderung am 21.09.2000
by BibelCenter